Samstag, 6. Juni 2015

Blaue Lagune

Nach wirklich langer Zeit ist das mal wieder erstens nicht aus Wolle und zweitens eine Neuerfindung.

Ich hatte die Coin Bead von Swarovski schon seit einiger Zeit hier rum liegen und es war eigentlich von Anfang an klar, dass aus ihr ein Ring werden sollte. Uneingefasst hatte sie einen viel grüneren Schimmer. Aber so golden gefällt sie mir eigentlich auch ganz gut.

Basis für die Fassung ist ein RAW-Streifen. Dieser trieb mich anfangs in den Wahnsinn: 14 Einheiten waren zu wenig, 16 zu viel und eine ungerade Anzahl kam nicht in Frage. Falls je eine andere Fädlerin auch mal eine Coin Bead so einfassen möchte: mach's mit 16 Einheiten. Schlussendlich passt das dann schon. Auch wenn man sich's erst mal bei dem Geschlabber nicht vorstellen kann.

Danke, Erika, für die Namensgebung :-D




käuflich

Kommentare:

  1. Der Ring ist wunderschön geworden! Gut, dass Du bei der Ermittlung der Anzahl der benötigen Perleneinheiten nicht aufgegeben hast, sondern weitergemacht hast. Das Ergebnis spricht für sich!
    LG
    Silke

    AntwortenLöschen
  2. Vielen Dank für deinen lieben Kommentar, Silke. Ich freu mich, dass dir das "Teil" gefällt :-)

    AntwortenLöschen